Ihr Browser ist nicht mehr Aktuell!

Bitte aktualisieren Sie ihren Browser um die Website korrekt darzustellen. Browser jetzt Aktualisieren

×

DSC02338.JPG

DSC_3226.JPG

Projektbeschreibung

Immer öfter liegt Wald in Frauenhänden – und so nennt sich auch die Initiative der Waldverband Steiermark GmbH und der Forstlichen Ausbildungsstätte Pichl, die Frauen Mut zum Wald macht.

Warum „Wald in Frauenhänden“?

Immer mehr Frauen besitzen und/oder bewirtschaften einen Wald. Bei forstlichen Veranstaltungen, Kursen und Exkursionen, aber auch in forstlichen Verbänden muss man Damen aber mit der Lupe suchen. Das hat Folgen

  • für die Waldbesitzerinnen: Ohne forstliches Grundwissen sind Waldbesitzerinnen von Anderen abhängig. Oft verzichten sie auf Einkommen, weil sie sich die Waldbewirtschaftung nicht zutrauen. Wenn sie selbst im Wald arbeiten, ist die Verletzungsgefahr infolge fehlender Ausbildung hoch.

  • für den Wald: Wenn Wald nicht bewirtschaftet wird, weil Wissen oder Motivation zu Pflege und Nutzung des Waldes fehlen, verschlechtert sich der Zustand des Walder (Käfergefahr, Überalterung etc.).

  • für die Forstwirtschaft: Frauen haben oft einen anderen, mitunter weiter gefassten Blick auf den Wald – diese Blickwinkel und Ansichten fehlen in der Forstwirtschaft, wenn Frauen in forstlichen Institutionen, Verbänden und Vereinen nicht vertreten sind. Dadurch entgehen der Forstwirtschaft das Potential und die Vielfalt der Frauen.

Was bietet „Wald in Frauenhänden“?

Wir wollen forstinteressierte Frauen und Mädchen

  • aktuelles forstliches Wissen vermitteln,

  • sie zur Forstwirtschaft motivieren und ermutigen und

  • sie bei der praktischen Bewirtschaftung des Waldes unterstützen.

Deshalb veranstalten wir

  • Waldspaziergänge (z.B. zum Thema Waldpflege, Vielfalt & Stabilität im Wald etc.),

  • Exkursionen (z.B. zu Sägewerken),

  • und forstliche Kurse und Seminare (z.B. zu Aufforstung oder Holzvermarktung).

Mittlerweile haben über 1.100 Teilnehmerinnen dieses Angebot genutzt.

Wer ist angesprochen?

Eingeladen sind alle Frauen, die mehr über den Wald und seine Bewirtschaftung wissen möchten:

  • Waldbesitzerinnen und -mitbesitzerinnen,

  • künftige Hofübernehmerinnen und Bäuerinnen und

  • alle Frauen, die sich für die Forstwirtschaft generell interessieren.

Information:

Dipl.-Ing. Dagmar Karisch-Gierer
Forstliche Ausbildungsstätte Pichl
Rittisstraße 1
8662 St. Barbara im Mürztal
Tel.: 03858/2201-7292
E-Mail: dagmar.karisch-gierer@lk-stmk.at

aktuelle Termine

image title