Ihr Browser ist nicht mehr Aktuell!

Bitte aktualisieren Sie ihren Browser um die Website korrekt darzustellen. Browser jetzt Aktualisieren

×

Weidenkorbflechten

Bereits 10.000 v. Chr. wurden Körbe geflochten, um Vorräte, Habseligkeiten und sonstige Dinge zu transportieren oder aufzubewahren. An der grundsätzlichen Machart hat sich bis heute nicht viel geändert. Nach wie vor benötigt man beim Korbflechten außer den eigenen Händen und Flechtmaterial kaum etwas - eine schöne und entspannende Wintertätigkeit für Holzliebhaber und Bastler! Zusätzlich wird mit dem Einsatz von Weidenruten Biotopschutz durch Erhaltung und Wiederanbau von Kopfweiden betrieben.

 

Mitzubringen

  • schmutzunempfindliche Arbeitskleidung
  • Schürze
  • Arbeitshandschuhe
  • festes Schuhwerk
  • gut schneidendes Taschenmesser
  • Gartenschere
  • der Witterung angepasste Kleidung

 

Dieser Kurs fördert die Erhaltung des ländlich kulturellen Erbes!

Termine Kosten (gefördert/ungefördert) Ort
30.–31.10.2019 (Kursnummer 17719) 170,00 € / 340,00 € Fast Pichl | St. Barbara