Ihr Browser ist nicht mehr Aktuell!

Bitte aktualisieren Sie ihren Browser um die Website korrekt darzustellen. Browser jetzt Aktualisieren

×

Projekt: Arbeitskreis Forst - mitmachen lohnt sich!

Welcher Waldbesitzer, welche Waldbesitzerin kennt die Situation nicht? Man steht im Wald und überlegt hin und her:

  • Wie kann ich diesen Bestand von einem einschichtigen in einen strukturierten Bestand umwandeln?
  • Ist der Bestand stabil oder nicht, soll man diesen Baum rausnehmen oder jenen, stärker eingreifen oder schwächer?
  • Ist die Durchforstung gelungen oder nicht?

 

Jetzt wäre es hilfreich, mit einer Gruppe Gleichgesinnter zu diskutieren und Erfahrungen austauschen zu können. Genau das passiert im Arbeitskreis (AK) Forst.

  • Wir behandeln bei Arbeitskreistreffen Fragestellungen, die die Mitglieder aktuell in ihrem eigenen Betrieb beschäftigen, z.B. Waldbau, Holzernte-, Forstschutz- oder Biomassethemen. Dabei orientieren wir uns an den Zielen einer naturnahen, zukunftsorientierten und klimafitten Waldbewirtschaftung.
  • Arbeitskreistreffen finden größtenteils auf Mitgliedsbetrieben und bei anderen bäuerlichen Waldbesitzern statt. Ergänzend dazu besuchen wir aber auch Forstbetriebe und holzverarbeitende Betriebe.
  • Ziel dieser Arbeitskreistreffen ist es, neue Eindrücke und neues Wissen zu bekommen und vom Austausch mit anderen WaldbesitzerInnen zu profitieren.
  • Arbeitskreistreffen finden viermal pro Jahr in der Arbeitskreisregion (derzeit Liezen, Oberes Murtal, Mur-Mürztal und Weststeiermark) statt, außerdem wird einmal jährlich eine gemeinsame zweitägige Exkursion für alle steirischen Forst-Arbeitskreise organisiert.

 

Zu beweisen, dass zukunftsorientierte Waldwirtschaft auch wirtschaftlich erfolgreich ist, ist das zweite Standbein des Arbeitskreises.

  • Wir wollen den Ertrag aus dem Wald bestmöglich gestalten: Mithilfe einfacher Betriebsaufzeichnungen ermitteln wir im AK z.B. Holzerntekosten und Deckungsbeiträge der Mitglieder.
  • Mithilfe diesen Kennzahlen und ein paar zusätzlichen Informationen (z.B. Zuwachs) kann angeschätzt werden, ob das Potential des Betriebes nachhaltig genutzt wird bzw. ob die Erträge gesteigert werden können, ohne die Substanz und Zukunftsfähigkeit des Waldes zu belasten.

 

Die nächsten Arbeitskreistreffen stehen bevor - interessierte Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer können jederzeit in den AK einsteigen!

 

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 160,- pro Jahr und beinhaltet vier Arbeitskreistreffen, den Zugang zum Aufzeichnungsprogramm und die zweitägige Exkursion (exkl. Verpflegung und Unterkunft).

 

Nähere Informationen unter

www.arbeitskreisberatung-steiermark.at oder bei der Arbeitskreisleiterin:

Dipl.-Ing. Dagmar Karisch-Gierer

(Büro: Forstliche Ausbildungsstätte Pichl)

Tel. 0664/60 25 96 7292

E-mail: dagmar.karisch-gierer@lk-stmk.at