Ihr Browser ist nicht mehr Aktuell!

Bitte aktualisieren Sie ihren Browser um die Website korrekt darzustellen. Browser jetzt Aktualisieren

×

Die Borkenkäfer - Staatsfeinde Nr. 1: Was nun?

Veränderte klimatische Faktoren lassen so manchen Wald- und Baumschädling jubeln. Die Entwicklungsmöglichkeiten wandeln sich - ein massenhaftes Auftreten lässt riesige Waldgebiete absterben. Eine sinnvolle Vermeidungs- und Bekämpfungsstrategie beginnt bei der Erkennung des Übeltäters.

 

Bei diesem Seminar werden die wichtigsten heimischen oder bereits heimischen Borkenkäfer vorgestellt und Bestimmungsmerkmale erarbeitet. Außerdem werden die TeilnehmerInnen zu den Themen Borkenkäfermonitoring, neue Vermeidungsstrategien und effiziente Bekämpfungsmaßnahmen informiert.

 

Fortbildung im Sinne von § 6 Stmk. Pflanzenschutzmittelgesetzes: Dieses Seminar wird vom Land Steiermark als Fortbildung für berufliche Verwenderinnen (alle Land- und ForstwirtInnen, die zuvor eine forstfachliche Ausbildung absolviert haben) von Pflanzenschutzmitteln anerkannt. Für den Kauf, Besitz und Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist seit 2012 lt. Steiermärkischem Pflanzenschutzgesetz eine Ausbildungsbescheinigung erforderlich, die alle sechs Jahre erneuert werden muss. Innerhalb dieser sechs Jahre ist eine einschlägige Fortbildung im Ausmaß von mindestens fünf Unterrichtseinheiten zu besuchen. TeilnehmerInnen anderer Bundesländer wird empfohlen, sich bezüglich einer Anrechnung bei ihrer zuständigen Behörde zu informieren.

 

Dieses Seminar ist ein Wahlmodul D der WaldpädagogInnenenausbildung.

Termine Kosten (gefördert/ungefördert) Ort
03.05.2019 (Kursnummer 6619) 80,00 € / 150,00 € Fast Pichl | St. Barbara