Ihr Browser ist nicht mehr Aktuell!

Bitte aktualisieren Sie ihren Browser um die Website korrekt darzustellen. Browser jetzt Aktualisieren

×

Qualität im Fokus! Erhaltung und Förderung der Qualität bei waldpädagogischen Führungen (QE1)

Qualitätsentwicklung in der Waldpädagogik QE1

Qualitäts-Bewusstsein in der Waldpädagogik: Wer Waldführungen macht, weiß aus eigner Erfahrung, dass das mit viel Arbeit verbunden ist. Meistens geht alles glatt und die Kinder strahlen. Hin und wieder aber gibt es auch Stolpersteine oder besondere Situationen, die zu meistern sind. Wir sind also automatisch gefordert, unsere Qualitäten als Waldpädagoginnen und -pädagogen weiterzuentwickeln. Bei diesem ersten Seminar "Qualitäts-bewusst!" geht es genau um diese Fragen rund um die Qualität.

Worum geht's? Was bieten wir beim 1. Seminar an? Die TeilnehmerInnen setzen sich intensiv mit der Qualität von Waldführungen auseinander und entwickeln ein Bewusstsein für qualitätsfördernde Maßnahmen. Sie befassen sich mit dem Modell der "Stellräder der Qualität" und erarbeiten, wie sie den Anforderungen aller Anspruchsgruppen am besten gerecht werden können. Der Kontext mit dem Leitbild des Vereins und dem ZLG "Waldpädagogik" wird verdeutlicht.

 

Wir beschäftigen uns beispielsweise mit ...

  • Welche Rolle spielt die Qualität von Waldführungen? Für mich persönlich, für die Gruppe, für die Wirkung nach außen?
  • Was bedeutet für mich Erfolg bei einer gelungenen Waldführung?
  • Welche Faktoren beeinflussen die Qualität und die Zufriedenheit?

 

Zielgruppe:

alle zertifizierten WaldpädagogInnen und andere Personen (z.B. Natur- und LandschaftsführerInnen), aber auch alle, die einfach an ihrer waldpädagogischen Führungsqualität arbeiten möchten, und alle, die sich weiter zu einer Vertrauensperson qualifizieren möchten.

 

Wie geht's nach dem Seminar weiter?

Das Seminar wird dir dann neue Erkenntnisse bringen, wenn du dafür offen bist. Für die Qualität deiner Waldführungen wird es dir auf jeden Fall nützen. Für besonders interessierte WaldpädagogInnen besteht die Möglichkeit, zusätzlich das Aufbauseminar "Vertrauen bildet" zu besuchen. (Termin noch offen) Beide Seminare sind zur Ausbildung zur Vertrauensperson für waldpädagogische Führungen notwendig und berechtigen zum Coachen von Waldpädagoginnen und Waldpädagogen. Das zweite Seminar zielt darauf ab, wie man Vertrauensperson werden kann. Was heißt das? Vertrauenspersonen sollen auf Anfrage andere WaldpädagogInnen bei einer Waldführung gegen Bezahlung begleiten und rückmelden, was ihnen aufgefallen ist. Wie das geht und worauf dabei zu achten ist, lernt man in diesem Folgeseminar.

 

Dieses Seminar ist auch ein Wahlmodul D der Waldpädagogikausbildung.