Ihr Browser ist nicht mehr Aktuell!

Bitte aktualisieren Sie ihren Browser um die Website korrekt darzustellen. Browser jetzt Aktualisieren

×

Fermentieren von Wildpflanzen (Modul C/D)

Das Fermentieren von Pflanzen findet immer mehr Anklang bei natur- und gesundheitsbewussten Menschen. Mit Hilfe dieser alten Bevorratungsweise werden im Sommer anfallende Ernten für den Wintervorrat haltbargemacht. Früher wurden auch die Blätter bestimmter Baumarten und Wildpflanzen fermentiert. Unsere Wälder und Wiesen bieten viele Nutzungsmöglichkeiten an Sprossen, Knospen, Blättern, Stängeln, Samen, Früchten und Wurzeln. Vieles davon ist gut mit Kulturgemüse kombinierbar.

 

Fermentierte Erzeugnisse sind einfach herzustellen. Für diese Konservierungsmethode benötigt man lediglich ein Glas, essbare Vegetabilen, etwas Salz und kühle Lagerräume. Die Welt zur Konservierung von Wildpflanzen mit vielen Innovationen für die Küche und Gesundheit zu entdecken, erfordert Mut für die prickelnden Aromen und Geschmacksvielfalt, Experimentierfreude und Geduld bei der Herstellung.

 

Das Seminar gibt Anleitungen zur Herstellung heilsamer Wildpflanzen-Fermente und soll Anreize für das saure, aromatische Gaumenvergnügen eröffnen. Ein Seminar für angehende "SauermeisterInnen".

 

Dieses Seminar ist ein Wahlmodul C/D der WaldpädagogInnenausbildung.

Termine Kosten (gefördert/ungefördert) Ort
26.06.2021 (Kursnummer 9021) noch offen Fast Pichl | St. Barbara